Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen.

×

Wie Werbung wirkt

Werbung begegnet uns täglich: An Bushaltestellen und Litfasssäulen, im Kino und den öffentlichen Verkehrsmitteln und in allen verfügbaren Medien, sei es Fernseh, Radio oder Internet. Werbung ist allgegenwärtig und suggeriert ununterbrochen das Schöne und Begehrbare. Und sie prägt uns: Unsere inneren Bilder, Wünsche und Werte. Unser (Konsum-) Verhalten.

Das Projekt „Geist ist geil! – Wie Werbung gemacht wird“ setzt hier an: Es will Schülerinnen und Schülern vermitteln, wie Werbung funktioniert. Denn nur wer die psychologischen Tricks durchschaut, ist gegen Manipulation gefeit. Klar ist: Für eine nachhaltige Entwicklung brauchen wir mündige Bürger und Konsumenten!

Projektinhalt

Werbung dient dazu, den Verkauf von Produkten zu fördern. Sie preist Produkte an, die uns „Lebensfreude“, „Individualität“, „Glück“ und „wahren Lebensstil“ bescheren. Diese entpuppen sich beim näheren Hinsehen dann als Autos, Versicherungen oder Bekleidung. Durch das Projekt "Geist ist Geil" sollen Jugendliche darauf vorbereitet werden, durch diese Werbeversprechen hindurchzusehen und eigene Entscheidungen zu treffen.

Umfangreiche Unterrichtsmaterialien, die bei OroVerde zu beziehen sind, bereiten das Thema Werbung auf. Sie beschäftigen sich mit der Frage, ob tatsächlich "Geiz geil ist" (oder ob es nicht eher heißen müsste "Geist ist geil"), wie Werbeanzeigen aufgebaut sind und Botschaften und Slogans entwickelt werden. Zum Abschluss leiten Kreativitätstechniken zur Praxis über. Der Auftrag: Werbeanzeigen für den Regenwald zu entwickeln!

Und wie kann Werbung für Nachhaltige Entwicklung aussehen? Pfiffig und humorvoll natürlich! In dem jährlich stattfindenden Plakatwettbewerb von OroVerde werden die besten Anzeigenentwürfe gekürt.

Erfahren Sie mehr über das Projekt und die entstandenen Materialien für den Unterricht

Projektziele

Das Projekt will:

  • Kindern und Jugendlichen die Fähigkeit vermitteln, Werbung zu durchschauen und nicht auf psychologische Tricks herein zu fallen.          
  • Lehrerinnen und Lehrer durch gute Unterrichtsmaterialien motivieren und unterstützen, das Thema Werbung vor dem Hintergrund der nachhaltigen Entwicklung im Unterricht zu behandeln.
  • Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines Plakat-Wettbewerbs ermutigen, sich mit dem Thema „Werbung für den Regenwald“ intensiv zu beschäftigen und eigene Werbekampagnen zu entwickeln.