Illustration Krokodile von Özis Comix Studio

Krokodil

der lauernde Jäger

Ein Krokodil das so lang ist wie ein Wohnmobil? Das kann nicht stimmen, denkst du vielleicht, aber Krokodile können besonders groß und stark werden. Mit ihren Zähnen und Kiefern sind Krokodile gefährliche Jäger, die sich sehr gut verstecken können und stundenlang auf ihre Beute lauern können.

Steckbrief

Krokodil

Klasse: Wirbeltier

Ordnung: Reptil (Crocodylidae)

Verbreitung: meist im flachen Uferbereich von Flüssen tropischer und subtropischer Gebiete, aber auch in salzigen Küstenregionen

Nahrung: Fische, Wasservögel oder Säugetiere

Besonderes: Sie haben eine einzigartige Körperform, die es ermöglicht, dass Augen, Ohren und Nasenlöchern über der Wasseroberfläche bleiben während der größte Teil des Tieres sich darunter verbirgt

Von „klein“ bis groß: Ein Krokodil ist nicht wie das andere

Es gibt 23 Krokodilarten die in 3 Familien unterteilt sind, echte Krokodile (Crocodylidae), Alligatoren (Alligatoridae) und Gaviale (Gavialidae). Unter den verschiedenen Krokodilarten gibt es starke Größenunterschiede. Während Zwergkrokodile nur 1,70 Meter groß werden, können Nilkrokodile auf eine Größe von bis zu 6 Metern wachsen und über 1.000 Kilogramm schwer werden. Damit sind Krokodile die größten und schwersten Reptilien. Mit 6 Metern können Krokodile übrigens so lang werden wie ein Wohnmobil oder einem Boot.

 

 

Krokodile und die Tropen

In Mittel- und Südamerika leben Kaimane und Alligatoren. In diesen Regionen herrschen meist ein warmes und feuchtes Klima, etwas, das diesen Krokodilartensehr gut gefällt. In den Flüssen und am Land haben die Kaimane und Alligatoren, aufgrund der zahlreich und vielfältig vorkommenden Tierarten, viele Möglichkeiten um zu Jagen. In den Lebensraum der Krokodile dringt aber häufig der Mensch ein und gehört damit direkt und indirekt zu ihren größten Feinden.

 

Krokodile sind gefährdet

Viele Krokodilarten sind vom Aussterben bedroht. Die Haut von Krokodilen ist vielseitig anwendbar und beliebt. Besonders für Handtaschen, Schuhe und Gürtel verwenden wir Menschen das Krokodilsleder. In einigen Regionen, in denen Krokodile vorkommen, werden die Tiere auch für Arzneimittel oder als Nahrungsmittel gejagt. Ein Vorschlag ist durch kommerzielle Zucht, regulierte Jagd und Bildungsarbeit die Arten besser zu schützen.

Männlich oder weiblich? Das entscheidet die Temperatur

Wusstest du schon, das Geschlecht der Krokodile wird durch die Brutbedingungen, insbesondere durch die Temperatur, bestimmt. Bei kühleren Temperaturen schlüpfen aus den Eiern mehr weibliche Krokodile, während sich bei wärmeren Temperaturen eher männliche Krokodile entwickeln.

Das könnte euch auch interessieren:

  • Spannende Fakten zu anderen Tieren die im Regenwald leben findest du hier.
  • Informationen und tolle Bilder zu den artenreichen Regenwaldpflanzen gibt es im Pflanzen-Lexikon.
  • Wusstest du schon, dass .... . Das und weitere Informationen gibt es auf der Seite vom ... .

Fotonachweis: Özi's Comix Studio (Illustrationen, Krokodile sind gefährdet, am Ufer Brasiliens), OroVerde (Steckbrief), K. Wothe (Korkodil mit offenem Maul, männlich oder weiblich), Elke Mannigel (Perfekt getarnt)

Du hast noch Fragen?

Wir helfen dir gerne weiter!
OroVerde - Die Tropenwaldstiftung
Telefon: 0228 24290-0
E-Mail: info@oroverde.de