Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen.

×

Elefant

 

Asiatischer Elefant

Ordnung:
Der Asiatische Elefant gehört zur Ordnung der Rüsseltiere (Proboscidea).

Familie:
Er gehört zur Familie der Elefanten. In der Wissenschaft nennt man sie Elephantidae.

Verbreitung/Lebensraum:
Wie der Name dieses Elefanten vermuten lässt, lebt er in großen Teilen Asiens. Hier ist er in den Regenwäldern zuhause.

Aussehen:
Der Asiatische Elefant ist etwas kleiner als sein naher Verwandter, der Afrikanische Elefant. Damit ist er das zweitgrößte Landtier der Erde. Er hat kleinere Ohren und seine Haut ist glatter als die des Afrikanischen Elefanten. Die Weibchen der Asiatischen Art tragen keine Stoßzähne wie die der Afrikanischen. Die Stoßzähne der Männchen können  bis zu 350 cm lang werden. Sie können bei einer Höhe von 350 cm ein Gewicht von 5500 Kilogramm erreichen. Zur Nahrungsaufnahme nutzen die Elefanten ihren langen Rüssel. Weibchen können ein Gewicht von 2700kg, Männchen sogar ca. 5000kg auf die Waage bringen.

Ernährung:
Der Asiatische Elefant ernährt sich ausschließlich von Pflanzen. Dabei stehen Gräser, Blätter, aber auch Zweige und Baumrinde auf dem Speiseplan. Davon frisst er täglich ungefähr 150kg! Einmal am Tag suchen die Elefanten eine Wasserstelle auf um zu trinken.

Vermehrung:
Elefantenmännchen sind oft Einzelgänger. Die Elefantenherden werden nur von den Weibchen gebildet, die erst im Alter von 20 Jahren geschlechtsreif werden. Zur Paarung gesellt sich das Männchen für kurze Zeit zu einer Herde, verlässt sie danach aber wieder. Das Weibchen bringt nach einer langen Tragzeit von 22 Monaten ein Junges zur Welt. Das Kleine wiegt dann bereits stolze 100 Kilogramm. Drei Jahre, manchmal auch länger, werden die Jungen von der Mutter gesäugt. Sie bleiben bei der Herde und werden gemeinsam mit mehreren Jungen, in einem „Kindergarten“ großgezogen. Dieser wird immer abwechselnd von einem Weibchen überwacht. Asiatische Elefanten können 60-80 Jahre alt werden.

Besonderes:
Wegen der großen Hitze ruhen sich die Elefanten in Asien tagsüber aus. Abends und nachts werden sie aktiv.Der größte Feind des Asiatischen Elefanten ist übrigens der Mensch! Deshalb steht er auf der Roten Liste der weltweit bedrohten Tierarten als „stark gefährdet“.