Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen.

×

Stockwerke im Regenwald

Die "Stockwerke" des Regenwaldes

Du kannst dir den tropischen Regenwald bildlich wie ein Haus mit mehreren Stockwerken vorstellen:

Türme und Erker über den Dächern:
Am höchsten wachsen die einzelnen Baumriesen, die auch Überständler oder Emergenten genannt werden. Sie können über 60 Meter hoch und sehr alt werden. Das ist so hoch wie ein 20-stöckiges Haus.

Das Dach:
Ein Stückchen darunter spannt sich das Kronendach wie ein riesiger Schirm auf. Es erreicht eine Höhe von 25 bis 45 Metern, was dem 8. bis 15. Stock eines Hochhauses entspricht. Hier ist es sehr laut, weil die meisten Tiere im Kronendach wohnen.

Die mittleren Stockwerke:
Unter dem dichten Kronendach ist es schon sehr schattig. Im diesem Stockwerk wachsen kleinere Bäume. Und junge Bäume, die noch zu Baumriesen heranwachsen.

Das Erdgeschoss:
Im untersten Stockwerk, der Strauch- und Krautschicht, gibt es kleinere Pflanzen wie Farne und Sträucher, die mit wenig Licht auskommen. Weil es hier nur noch wenig Licht gibt, haben viele Pflanzen im unteren Stockwerk riesige Blätter. Am Boden kommen dann nur noch ein Prozent der Sonnenstrahlen an. Dort gibt es viele Insekten, die sich von den abgestorbenen Blättern und anderen Pflanzenteile ernähren.  

Der Stockwerkaufbau des Regenwaldes.
Der Stockwerkaufbau des Regenwaldes.

Nach oben