Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen.

×

17.01.2018

Bodenschätze - Wertvolles aus dem Regenwald

„Mineralische Ressourcen und Metalle umgeben uns so gut wie immer – egal ob wir zuhause sind, bei der Arbeit, oder im Auto, Zug oder Bus unterwegs. Im Bau von Gebäuden und Infrastrukturen wie Straßen und Schienen, in der Kanalisation und im Stromnetz – nirgendwo geht es ohne Metalle und mineralische Bodenschätze wie Eisen, Kupfer oder Aluminium. Andere, nicht minder relevante mineralische Ressourcen ermöglichen uns die elektronische Entwicklung der vergangenen Jahrzehnte. Ohne Silber, Gold, Coltan und weitere seltene Erden (Mineralien) ist unsere heutige Kommunikation undenkbar. Unterhaltungselektronik und die elektronische Nutzung bei so vielen Aktivitäten mit Smartphones, Tablets, Computern steuern unseren Alltag - alle mit Stoffen aus dem Regenwald gefüllt.

Das aktuelle Positionspapier zum Thema Bodenschätze steht ab sofort zum kostenlosen Download bereit.

Der Regenwald fällt für Gold & Co.

Die allermeisten Bodenschätze muss Deutschland importieren, auch aus Tropenwaldregionen. Dort geht der Abbau mit teils verheerenden Umweltfolgen einher.

Wussten Sie z.B., dass eine Tonne Mobiltelefone 150-400 kg Gold enthält? Und, dass eine Tonne Golderz, also Gestein, das im Tagebau abgebaut wurde, dagegen gerade einmal 0,2 Gramm Gold aufweist? Andersrum entspricht der Goldanteil in einem Handy dem von 16 kg Golderz!

Im Kontrast dazu, werden weltweit jährlich 20-50 Millionen Tonnen Elektro(nik)artikel weggeworfen! Alle enthalten sie wertvolle Rohstoffe aus dem Erdreich der Tropenwälder. Doch nur weil die Lebensdauer der Elektronikartikel kurz ist, sind die Rohstoffe noch lange nicht. Oft sind diese Erze und Metalle recyclebar. Recycling von alten Elektrogeräten lohnt sich demnach – und ist aus Tropenwaldschutzgründen allemal besser als weiterhin nach Gold im Erdreich oder in Flüssen zu graben.

Teil einer Reihe

In dem aktuellen Positionspapier Bodenschätze beleuchtet OroVerde die Produktion und Nutzung mineralischer Rohstoffe und ihre Umweltauswirkungen auf tropische Regenwälder als ein Treiber der Regenwaldvernichtung. Die Handlungstipps in diesem Papier, geben Ihnen Alltagsempfehlungen, wie Sie durch bewusste Konsumentscheidungen zum Erhalt der tropischen Regenwälder beitragen können!

Das Positionspapier schließt außerdem an eine Reihe von Veröffentlichungen an, die in den vergangenen drei Jahren die Auswirkungen mehrerer Bereiche des deutschen und europäischen Konsumverhaltens auf die Entwaldung der tropischen Regenwälder untersucht hat. Weitere Themenfelder sind Tropenholz, Palmöl, Papier und Soja

Laden Sie sich die Positionspapiere zu den Haupttreibern der Regenwaldvernichtung kostenlos herunter!

Die Positionspapiere wurden gefördert durch die EU-Kommission im Rahmen des EYD15: The future we want - Local Authorities for sustainable Development. 

zurück