Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen.

×

Save our Planet - Eine Kampagne für Recyclingpapier

Im Durchschnitt verbraucht jeder Mensch in Deutschland 251kg Papier pro Jahr! Eine Zahl, die im ersten Moment nicht wirklich greifbar ist. Diese riesen Mengen tragen zu einem enormen Waldverlust weltweit bei, denn jeder fünfte Baum, der gefällt wird, wird zu Zellstoff verarbeitet und schadet damit der biologischen Vielfalt. Darum fängt Regenwaldschutz bei uns schon im Einkaufswagen an. So zum Beispiel bei Schulheften: 11,4 Millionen Schülerinnen und Schüler kaufen jedes Jahr etwa 200 Millionen Schulhefte. Doch nutzt diese Kaufkraft der Umwelt wenig, denn nicht einmal jedes zehnte verkaufte Heft ist aus Recyclingpapier.

Projektinhalt

Schulen sind ein wichtiger “Verbrauchsort“ von Papier, der zudem entscheidende Bedeutung für die Bewusstseinsbildung und die Prägung nachhaltiger Konsummuster kommender Generationen hat. Hier werden Arbeitsblätter kopiert, Schulhefte beschrieben, Zeugnisse und Einladungen für den Elternabend gedruckt und Hygieneartikel genutzt – das Thema Papier begegnet Schülern und Lehrern täglich viele Male. Ein geeigneter Moment, um auf die Herkunft zu schauen und die Problematiken des Konsums auf die biologische Vielfalt zu beleuchten. 

Grau und rau? Das war einmal. Heute ist Recyclingpapier in Qualität und Weißegrad kaum noch von Frischfaserpapier zu unterscheiden. Hier gilt es, den Ruf des grauen Ökopapiers zu verbessern. Neben Aktionen zum Waldschutz und Wissen Rund um das Thema (Recycling-)Papier werden wir uns mit den Schülern vor allem mit dem Thema Upcycling befassen. Aus "Müll" Neues erschaffen steht somit im Vordergrund.

Hier gelangen Sie zu allen weiteren Materialien zum Thema.

Projektziele

Ziel des Projektes ist es, den Einsatz von 100% Recyclingpapier an Schulen in NRW zu stärken und so den Wandel der Wirtschaft in Richtung einer Green Economy voranzutreiben, die Wälder der Erde und deren Biodiversität zu schützen und zugleich Einblicke in die Auswirkungen unseres Konsums auf die Lebensbedingungen der Menschen in den Herkunftsländern von Zellstoff zu geben und zu einem bewussten Umgang mit Ressourcen und Umwelt zu motivieren.

Vor allem in der Schule werden die Grundlagen gelegt, wichtige Prozesse wie natürliche Kreisläufe oder eine naturverträgliche Kreislaufwirtschaft zu verstehen. Das Projekt ergreift die Chance, Kinder und Jugendliche frühzeitig und umfassend über Papier und nachhaltige Handlungsmöglichkeiten zu informieren, bzw. ein nachhaltiges Handeln in den Alltag zu integrieren.

Der Bonner Wettbewerb Paper-Angels ist nur ein Beispiel, wie das Thema im Unterricht integriert werden kann.

Durchführung

Gemeinsam mit Lehrern und Schülern aus dem Raum Köln und Bonn, sowie zahlreichen Partnern rund um das Thema Papier werden sowohl Unterrichtsmaterialien, als auch Verbraucherinformationen erstellt und aufbereitet. Auf der Seite Projektfortschritt, sehen Sie den aktuellen Stand des Projektes.

Förderung & Auszeichnung

Das Pilotprojekt wird von der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen gefördert. Spenden helfen OroVerde dabei, den Eigenanteil aufzubringen.
Im Rahmen der UN-Dekade für Biologische Vielfalt wurde das Projekt zudem offiziell ausgezeichnet. Wir freuen uns!