Hausgarten

Aus dem Regenwald in Guatemala zu Besuch in Nürnberg

Wie jedes Jahr Mitte Februar verwandelt sich Nürnberg zum Nabel der Welt für ökologische Konsumgüter. Mehr als 3000 Aussteller und über 50000 Fachbesucher aus aller Herren Länder trafen sich dort auf der BioFach, der weltweit größten Messe und Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel. Darunter in diesem Jahr auch wir von OroVerde mit fünf Projektpartnern aus Guatemala. Mit im Gepäck: Bester Kaffee und Kakao aus nachhaltiger Agroforstwirtschaft - angebaut in den Regenwaldschutzprojekten von OroVerde.

Für vier unserer Partner, Humberto, Victor, Gabriel und Arturo, war es die erste große Reise überhaupt. Normalerweise führen sie ein Leben in sehr einfachen und bescheidenen Verhältnissen als Kaffee- bzw. Kakaobauern in verschiedenen Projektgebieten von OroVerde. Dort geht es vor allem darum, durch nachhaltige Alternativen der Bodennutzung die Lebensbedingungen der Menschen zu verbessern und die fortschreitende Zerstörung der Regenwälder zu bremsen. Unsere Partner sind aber nicht nur Bauern, sondern auch Vertreter von Kleinbauernkooperativen, die sich um die Vermarktung der Produkte ihre Mitglieder kümmern. Dabei unterstützt sie OroVerde im Rahmen eines von der Europäischen Union geförderten Projektes zur Stärkung kleiner und mittlerer Unternehmen und Kooperativen in Guatemala. Denn nur dann, wenn die Bauern für ihre nachhaltig erzeugten Produkte auch einen fairen Preis bekommen, können unsere Bemühungen langfristig erfolgreich sein. Geleitet wird das Projekt vor Ort von der Asociación de Organizaciones de los Cuchumatanes (ASOCUCH).

Auch bei Bio und Fair Trade steht die Qualität an erster Stelle

Ziel des gemeinsamen Messebesuches war es, den Partnern einen Eindruck vom internationalen Markt für ihre Produkte zu vermitteln, wie z.B. welche Akteure es dort gibt und worauf diese beim Einkauf und der Vermarktung besonderen Wert legen. Außerdem ist es gelungen, gleich eine ganze Reihe vielversprechender Kontakte zu potenziellen Käufern von Rohkaffee und Rohkakao zu knüpfen – von ganz großen bis hin zu ganz kleinen Handelspartnern der Bio- und Fair Trade Branche. Eines wurde jedoch schnell klar: Die Qualität der Produkte steht an oberster Stelle. Erst in den nächsten Wochen, wenn die auf der Messe übergebenen Produkteproben getestet wurden, wird sich herausstellen, ob der Kaffee und Kakao der Kooperativen die hohen Ansprüche der Kunden erfüllt.

Besuch in der Kaffeerösterei: Unser Kaffee ist sogar noch besser

Dass es für unsere Partner möglich ist, auf dem internationalen Markt zu bestehen, zeigte sich nicht zuletzt beim anschließenden Besuch einer kleinen Rösterei für Kaffeespezialitäten in Nürnberg. Im gut besuchten Ladencafé zwischen Rösterei und exquisiter Kaffeezubereitung für die anspruchsvolle Kundschaft entdeckten wir auch eine Kaffeespezialität aus Guatemala. Wie sich herausstellte aus einem Kaffeeanbaugebiet, das unseren Partnern durchaus bekannt war. Die kommentierten die Verkostung mit der Bewertung, dass ihr Kaffee sogar noch viel besser sei als der von denen. Mit dieser motivierenden Erkenntnis und den vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen dieses Besuches, sind wir bestens gewappnet für den nächsten großen Schritt: Auf der BioFach Messe 2020 werden wir mit einem eigenen Messestand vertreten sein.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Unsere Regenwald-Schutzprojekte sind sehr vielfältig und sie finden in unterschiedlichen Ländern statt. 
  • Spenden Sie jetzt für ein Regenwald-Schutzprojekt und retten Sie damit Regenwald.
  • Trinken Ihre Schüler bereits Kaffee, oder sind sie noch bei Kakao? Das OroVerde-Unterrichtsmaterial ist nach Klassen- bzw. Altersstufen unterschieden. Hier finden Lehrer das richtige Thema für ihre Klasse.