Hausgarten

Keine Papiertiger im Regenwald! So funktionieren Schutzgebiete

2017 war das Jahr mit dem zweitgrößten Verlust an Waldfläche in den Tropen. Diese alarmierende Nachricht verbreitete sich kürzlich über die Medien. Auf einer Fläche, die etwa der Hälfte Deutschlands entspricht, wurde Tropenwald vernichtet. Die Lebensgrundlage von mehreren hunderttausend Menschen und der Lebensraum unzähliger seltener und einzigartiger Arten ist somit zerstört.

Die gute Neuigkeit ist: Schon 14 Prozent der tropischen und subtropischen Wälder weltweit sind als Schutzgebiet deklariert. Das ist ein Anfang! Doch ein Schutzstatus auf dem Papier reicht alleine noch nicht aus, um den Regenwald zu retten. OroVerde-Projekte zeigen erfolgreich, wie Regenwaldschutz wirkungsvoll gelingen kann.

Warum wird der Regenwald auch in Schutzgebieten zerstört?

Die großen Treiber der Regenwaldzerstörung in den Schutzgebieten sind eine nicht nachhaltige Landwirtschaft, riesige Monokulturen und die Armut der Menschen vor Ort. Das Problem: Immer weiter dringen Felder in den Regenwald vor. Aus Not verkaufen Kleinbauern ihr Land an große Agrarkonzerne und roden neue Regenwaldgebiete tiefer im Schutzgebiet.

Schutzgebiete sind wichtige Rückzugsorte für seltene Arten - wenn man es richtig macht! Effektiver Tropenwaldschutz gelingt, wenn die Menschen rund um die Schutzgebiete nachhaltige Zukunftsperspektiven im Einklang mit dem Regenwald erhalten, indigene Rechte und Kulturen berücksichtigt werden und regelmäßige Kontrollen durch Ranger illegale Aktivitäten erschweren. Kurzum: Das Schutzkonzept muss von den Menschen vor Ort gelebt werden.

Klare Regeln und Angebote für die Bevölkerung

Ein wirkungsvolles Schutzgebiet ist in unterschiedliche Zonen mit klaren Regeln unterteilt: Die Kernzone besteht aus uraltem, einzigartigem Regenwald. Diese wichtigen Rückzugsgebiete für seltene und bedrohte Arten sind streng geschützt. Die Bewohner der Gemeinden in der Außen- und Pufferzonewerden dabei unterstützt, nachhaltige Landwirtschaft zu betreiben. So schafft etwa Kakaoanbau in naturnahen Waldgärten ein nachhaltiges Einkommen, schützt vor Erosion der Böden und erhält den Lebensraum zahlreicher Tier- und Pflanzenarten.

Regenwaldschutz ganz konkret in den OroVerde-Projekten

Das könnte Sie auch interessieren:
  • Sie möchten ein Stückchen Paradies verschenken? Dann schauen Sie doch mal im OroVerde-Geschenkurkunden-Shop vorbei! So machen Sie einem lieben Menschen eine Freude und leisten einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Regenwälder.
  • Ist Regenwald kaufen sinnvoll? Ja, aber nur, wenn die Schutzmaßnahmen mit den Menschen vor Ort umgesetzt werden. Hier beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um Landkauf im Regenwald.
  • Sie möchte Maßnahmen zum Regenwaldschutz in Ihren Alltag integrieren. Was Sie als Verbraucher tun können, haben wir in den OroVerde-Verbrauchertipps zusammengestellt.