News und Erfolge der Tropenwaldstiftug OroVerde ©Özi’s Comix Studio

Projekt WasserWald: Stark in Umsetzung und Kommunikation

Im WasserWald Projekt nehmen wir das Sprichwort „Tue Gutes und rede darüber“ ernst. Eine von vier Projektkomponenten ist die Öffentlichkeitsarbeit, denn nur wenn die Erkenntnisse des innovativen Projektes von wichtigen Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft berücksichtigt werden, kann es seine Ziele nachhaltig erreichen. Das Projekt widmet sich der ökosystembasierten Anpassung an den Klimawandel in Wassereinzugsgebieten.

Beispiele der Projektarbeit seit dem Projektstart im letzten Jahr:

In Guatemala wurden 12,74 Hektar Wald in den Gemeinden San Isidro und Matanzas aufgeforstet. Zudem wurde in der Gemeinde San Isidro ein Wald durch natürliche Regeneration in einen besseren Zustand versetzt.

In Kuba wurden 10 Kilometer Feuerschneisen im Wassereinzugsgebiet des Flusses Jaguaní zur Prävention von Waldbränden instandgehalten. Weiterhin wurde über 1 Hektar von flussbegleitenden Galeriewäldern am Fluss Piloto mit einheimischen Arten wiederaufgebaut.

In der Dominikanische Republik wurden 8 agroforstwirtschaftlichen Systeme mit 17.760 Kaffeepflanzen für insgesamt 5 Hektar bewirtschaftete Fläche angelegt. Weiterhin wurde ein System zur Klimaüberwachung und Strömungsmessung für das Mao-Flusseinzugsgebiet installiert.I

Am 2. April 2019 fand in Mexiko-Stadt der Workshop "Governance, wirtschaftliche Bewertung und Finanzierung zur Anpassung an den Klimawandel" statt.

Diese und weitere Beispiele der Projektarbeit werden in der Öffentlichkeitsarbeit in den vier Ländern aufgegriffen. Besonders aber der Workshop in Mexiko brachte so viele neue Erkenntnisse, dass diese für ein breiteres Publikum ansprechend aufbereitet werden sollen. Daher wurden die Ergebnisse des Workshops in einem spanischsprachigen Hintergrundpapier zu Governance, ökonomischer Bewertung und Finanzierung von Klimawandelanpassung zusammengefasst. Sowohl der Workshop als auch das daraus resultierende Hintergrundpapier profitierten von den Perspektiven unterschiedlichster Experten: Neben Mitarbeitern der vier Projektländer und von OroVerde brachten sich weitere internationale Experten und Regierungsvertreter aus Mexiko mit Kurzpräsentationen und Diskussionsbeiträgen in den Workshop ein. Das WasserWald Projekt wird das im August veröffentlichte Dokument weiter bewerben, um Entscheider aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft für das Thema Klimawandelanpassung zu sensibilisieren und Lösungsstrategien in den Bereichen Governance, ökonomische Bewertung und Finanzierung aufzuzeigen.

 

Das könnte Sie auch interessieren: