News und Erfolge der Tropenwaldstiftug OroVerde ©Özi’s Comix Studio

So reagieren Sie schnell und einfach auf kritische Social-Media-Kommentare

Gibt es eine Erfolgsformel, wie man auf Angriffe in Online-Medien reagieren kann? Unser neues Poster gibt die Antwort.

Kommentare unter Facebook-Posts oder YouTube-Videos sind oft ignorant, reaktionär oder provokant. So wird zum Beispiel der Klimawandel immer wieder als „Glaubensfrage“ dargestellt oder Umwelt- und Klimaschützern vorgeworfen, sie zerstören die Wirtschaft. Gibt es eine Erfolgsformel, wie man auf solche und ähnliche Angriffe in Online-Medien reagieren kann? Im von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und der Stiftung Umwelt und Entwicklung (SUE) geförderten Projekt „Keine Angst vor Komplexität" suchte die Tropenwaldstiftung OroVerde einen Weg, diese Frage zu beantworten.

 

 

DBU-Generalsekretär Alexander Bonde:

„Populismus und Ablehnung von Wissenschaft schaden der Demokratie. Indifferenten, oft bewusst geschürten Ängsten müssen wir mit Fachwissen, sachorientiert und faktenbasiert begegnen. Dazu Handwerkszeug parat zu halten, dient der konstruktiven Debatte sehr.“

Projektleiterin Birthe Hesebeck und Projektmitarbeiter Matthias Linn werteten dafür Kommentare auf Facebook, Instagram und Reddit aus, die sich auf den Klimawandel und andere Nachhaltigkeitsthemen bezogen. Dabei begegneten sie elf Reaktionsmustern, die bei diesen Themen von besonderer Bedeutung zu sein scheinen. OroVerde veröffentlicht nun ein Poster, das leicht verständlich charakteristische Argumentationslinien und typischen (Ausweich-)Strategien aufzeigt. Das Poster gibt zudem Tipps, wie Diskussionen wieder in konstruktivere Bahnen gelenkt werden können.

Kinderleichte Gebrauchsanweisung

Entstanden ist eine kinderleichte Gebrauchsanweisung – das Poster mit dem Titel „Social-Media-Kommentare – Wie kannst du reagieren?“. Auf dem Poster wird die Motivation hinter den häufigsten Kommentaren erklärt und mögliche Antworten und Reaktionen aufgeführt – immer mit dem Ziel, in den Dialog zu treten und starre Formen aufzubrechen. Das Poster „Social-Media-Kommentare – Wie kannst du reagieren?“ steht nun auf der Website von OroVerde zum kostenlosen Download bereit (https://www.regenwald-schuetzen.org/unsere-projekte/bildungs-projekte/systeme-verstehen/auf-social-media-kommentare-gekonnt-reagieren/) oder kann als Printversion bestellt werden (https://www.regenwald-schuetzen.org/lehrer/bildungsmaterial-bestellen/​​​​​​​).

Elf Reaktionsmuster und wie man sie erfolgreich durchbricht

Neben dem Poster stellt das Team von OroVerde auf der Webseite alle elf Reaktionsmuster im Detail vor. Es wird erläutert, welche Haltungen und Werte oft hinter den Scheinargumenten stehen und wie man auch bei einer ablehnenden Haltung des Gegenübers in einen offeneren Dialog treten kann. An konkreten Beispielen zu den Themen Klimawandel und nachhaltigem Konsum werden Kommentare und der mögliche Umgang mit ihnen dargestellt. Außerdem gibt es Tipps, bei welchen Kommentatoren überhaupt die Chance auf einem offenen Diskurs besteht und wann man seine Kommunikationsbemühungen getrost abbrechen darf.

 

 

Das könnte Sie auch noch interessieren: