Fallen der Nachhaltigkeitskommunikation ©iStock/Charles Mann

20 fatale Fehler der Nachhaltigkeits-Kommunikation

und wie Sie diese vermeiden können

Wer andere für das Thema Nachhaltigkeit und Naturschutz erfolgreich begeistern will, kann inzwischen auf verlässliche Erkenntnisse aus Psychologie und Motivationsforschung zurückgreifen. Worauf Sie dabei achten sollten, zeigt Ihnen unser nützliches Poster auf einen Blick. 

Download

Sie können selbst in A1 drucken? Hier können Sie das "Poster Fallen und Chancen der Nachhaltigkeits-Kommunikation" als PDF herunterladen.

Gemeinsam etwas verändern

Nachhaltigkeit, Umwelt- und Naturschutz sowie Klimawandel sind Themen, die in unserer Gesellschaft kontrovers diskutiert werden. Mittlerweile ist den meisten Menschen klar, dass Nachhaltigkeit und Klimaschutz zu den wichtigsten Themen unserer Zeit gehören, und dass wir unseren Alltag und unsere Gewohnheiten anpassen müssen. Damit wir unsere Ziele im Klima- und Umweltschutz erreichen können, braucht es klare Strategien, die von der gesamten Gesellschaft mitgetragen werden. Jeder einzelne von uns sollte diese Botschaft verbreiten und sich, aber auch seine Mitmenschen, hinsichtlich dieser Thematik sensibilisieren. Die Aufklärung und Motivation zum aktiven Handeln stellt nicht nur uns als Stiftung, sondern auch Sie in ihrem Alltag, bei Diskussionen mit Freunden und Familien oder am Arbeitsplatz immer wieder vor Herausforderungen.

Warum dieses Plakat Teil der Lösung sein kann?

Das Poster „Fallen und Chancen der Nachhaltigkeitskommunikation“ dient als Hilfestellung für jeden, der sich mehr mit der Thematik Nachhaltigkeit und Klimaschutz auseinander setzten möchte. Auf anschauliche Art stellt das Poster Chancen und Fallen der Nachhaltigkeitskommunikation in den Bereichen Werte, Recherche und Kommunikation dar. Mithilfe dieser Tipps erlangen Sie fundiertes Wissen und vermitteln es so, dass es bei Ihrem Gesprächpartnern und Lesern ankommt und zu nachhaltigem Handeln für Klima- und Umweltschutz anregt.

Jeder neue Tag hält die Möglichkeit bereit sich weiter zu entwickeln.

Niemand lässt sich gerne belehren und wir lesen und hören es besonders gerne, wenn unsere vorgefasste Meinung bestätigt wird. Meinungen zu ändern ist deshalb besonders schwierig und selten nur mit Sachargumenten möglich. Zeigt jedoch mein Gegenüber mir auf, warum mich das Problem persönlich betrifft oder besser sogar, wie ich Teil der Lösung sein kann, fällt es leichter meine festgefahrenen Gewohnheiten zu überdenken. In der Nachhaltigkeitskommunikation kommt es also darauf an, die Menschen zum Überdenken und Umdenken zu motivieren. Hierbei liefert Ihnen das Poster Strategien und Tipps, die Sie direkt anwenden können. Öffnen wir uns also für neue Lösungsvorschläge und appellieren an die Solidarität eines jeden, denn Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind Teil unser aller Zukunft.

 

Das könnte Sie auch noch interessieren:

Projektförderung

Das BNE-Projekt "Keine Angst vor Komplexität" wird gefördert durch die Deutsche Bundestiftung Umwelt und die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen.

Fragen rund um Nachhaltigkeits-Kommunikation?

Birthe Hesebeck
Teamleitung Öffentlichkeitsarbeit,
Fundraising & Bildung (BNE)
Telefon: 0228 24290-14
E-Mail: bhesebeck@oroverde.de