Blatt mit Regentropfen

WaldRetten

Ihr Einsatz für den Regenwald

Der Wald – und ganz besonders der tropische Regenwald – ist einer unserer stärksten Verbündeten im Kampf gegen die Erderwärmung. Er bindet Unmengen an CO2 und hilft, das Weltklima zu stabilisieren.

Gemeinsam mit WaldRetterinnen und WaldRettern aus der ganzen Welt setzt sich OroVerde dafür ein, den tropischen Regenwald zu schützen. Im Folgenden wollen wir einige der schönsten Erfolgs-Geschichten mit Ihnen teilen.

WaldRetten steht für uns von OroVerde für die Vision, den wertvollen Regenwald zu erhalten und zugleich die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort zu verbessern – Regenwaldschutz als Hilfe zur Selbsthilfe.

Helfen auch Sie WaldRetter*innen auf der ganzen Welt mit einer Spende für Regenwaldschutz!

 

Doña Albina - Imkerin (Guatemala)

 „Die Ausbildung zur Imkerin hat mir ganz neue Möglichkeiten eröffnet. Die Bienen bestäuben die Pflanzen in unseren Waldgärten und im Regenwald. Den Honig verkaufe ich an die Nachbarn und auf den Märkten hier in der Nähe. So schützen wir den kostbaren Regenwald: denn die Bienen brauchen die bunten Wälder.“

Die Regenwald-Imkerei bringt viele Vorteile für Mensch und Natur. Mit dem Verkauf ihres Honigs haben sich die Menschen rund um den Nationalpark Sierra del Lacandón eine neue, nachhaltige Einkommensquelle erschlossen, die den Wald nutzt und schützt. OroVerde fördert die Regenwald-Imkerei und die lokale Vermarktung dieses besonderen Honigs, z. B. mit Imker-Kursen, ersten Bienenvölkern, Schutzkleidung und Arbeitsmaterial.  

Spenden Sie

für den Regenwaldschutz

EUR

Jorge - Parkranger (Kuba)

 „Um Kubas letzten Regenwald zu retten, machen wir regelmäßige Ranger-Patrouillen, um Wilderei und illegalen Holzeinschlag aufzuhalten. Die immer stärker werdenden Wirbelstürme sind auch für uns eine Herausforderung. Darum forsten wir Mangroven und Flächen mit Sturmschäden wieder auf. Durch die von uns Rangern geführten Wanderungen und Bootstouren zeigen wir den Menschen, wie wertvoll die Natur hier ist und können gleichzeitig die Artenvielfalt dauerhaft sichern.“

OroVerde half bereits bei der Gründung und dem Aufbau des Alexander-von-Humboldt-Nationalparks und hatte Anteil an dessen Ernennung zum UNESCO-Weltnaturerbe. Die „Arche Noah der Karibik“ ist lebensnotwendiger Wasserspeicher und einer der artenreichsten Gebiete der Erde. OroVerde unterstützt die Nationalparkverwaltung weiterhin dabei, dieses Juwel der Artenvielfalt für die folgenden Generationen zu erhalten.

Manuel - Waldwächter (Sarayaku - Ecuador)

 „Auf unserem Gebiet gibt es große Erdölvorkommen. Doch für uns ist klar: Wälder sind viel kostbarer als Erdöl. Dafür setzen wir Kichwa uns auf friedliche Weise ein und verteidigen so unsere Lebensweise und unsere Identität. Wir sind alle dafür verantwortlich, Bewusstsein zu schaffen und dies mit unseren Kindern und zukünftigen Generationen zu teilen, damit wir überleben können - nicht nur für Sarayaku, sondern für die gesamte Menschheit und alles Leben auf dem Planeten.“

Erfolgreich führen die indigenen Kichwa von Sarayaku einen jahrzehntelangen Kampf gegen die Erdölförderung auf ihrem Territorium und zogen sogar bis vor den Interamerikanischen Gerichtshof für Menschenrechte in Costa Rica. Außerdem entwickelten sie das Konzept der „Lebenden Wälder“, um das Territorium von Sarayaku unter Schutz zu stellen. OroVerde hilft den Kichwa dabei – aktuell im Rahmen eines Jugendbildungsprojektes im Austausch von Indigenen in Ecuador und Peru. 

So retten Sie Regenwald – jeder Beitrag zählt!

Baumsetzlinge

20 Euro
finanzieren Sie vier Baumsetzlinge – von der Baumschule bis zur Auspflanzung und Pflege in den ersten drei Jahren.

Mit 80 Euro entsteht, dank Ihrer Spende, schon ein kleiner Wald!

Werkzeuge

80 Euro 
finanzieren Werkzeuge für das Anlegen und Pflegen eines Waldgartens, zum Beispiel Schaufeln, Macheten und Saatgut. Sie ermöglichen auch die wichtigen Schulungen für die Kleinbauern.

Schutzgebiete

200 Euro 
tragen dazu bei, Schutzgebiete einzurichten und zu unterhalten. Helfen Sie mit Ihrer Spende, Ranger auszubilden, die sich für den Erhalt der biologischen Vielfalt in Nationalparks einsetzen.

Landwirtschaft

819 Euro finanzieren die Anlage von einem Hektar Agroforstsystem. Der Vorteil gegenüber herkömmlicher Landwirtschaft? Stabile Ernten ohne, dass Wald zerstört wird. Im Gegenteil: es entsteht sogar neuer Wald!

Maurits - Vogelwächter (Raja Ampat - Indonesien)

„Früher war ich Holzfäller und habe den Regenwald gerodet, um meine Familie zu ernähren. Dann bekam ich die Möglichkeit, als Vogelführer zu arbeiten und Birdwatching anzubieten. Ich zeige den Touristen, wo die Paradiesvögel tanzen und Papageien nisten und erkläre ihnen, wie wichtig der Schutz der Balzplätze und des gesamten Tropenwaldes ist.“

Der größte Schatz im Raja Ampat-Archipel mitten im Korallendreieck ist die traumhafte Natur über und unter Wasser und die vielen seltenen Tier- und Pflanzenarten. Doch das Archipel ist durch den rasant wachsenden Tourismus in Gefahr. OroVerde setzt sich für eine sanfte und nachhaltige Entwicklung des Tourismus ein. Dazu gehören neue Einkommensmöglichkeiten wie z.B. Birdwatching-Touren oder der Aufbau von Homestays in den Dörfern und eine Beteiligung der Bevölkerung in die Naturschutzplanung.

Lorena - Brandschutzbrigade (Guatemala)

„Ich habe erlebt, wie schnell das Feuer unsere Lebensgrundlagen und den Wald zerstören kann. Jetzt arbeite ich als freiwilliger Helfer bei einer Feuerbrigade. In Workshops habe ich gelernt, was zu tun ist, um ein Feuer schnell zu stoppen. Wir legen in den Wäldern Brandschneisen an, die verhindern, dass ein Feuer zu schnell um sich greift. Und wir sprechen mit den Menschen in unseren Gemeinden und klären sie über Brandschutz auf. Denn wir alle müssen dabei helfen, Feuer gar nicht erst entstehen zu lassen.“

Brandschutz ist ein essentieller Teil nahezu aller OroVerde-Projekte. Wir schulen Feuerbrigaden und statten sie mit wichtigem Arbeitsmaterial und Schutzkleidung aus, damit sie Brände effektiv bekämpfen können. Mit den Gemeinden entwickeln wir Notfallpläne und Frühwarnsysteme, um gefährliche Großbrände zu verhindern. 

Margarita - Bäuerin (Dominikanische Republik)

„Früher ist hier viel Wald gerodet worden, für unsere Felder, aber auch für Straßen und große Plantagen. Irgendwann haben wir gemerkt, dass in der Trockenzeit das Wasser immer knapper wurde. Jetzt wissen wir, dass der Regenwald ein unverzichtbarer Wasserspeicher ist. Außerdem haben wir gelernt, wie wir mithilfe des Waldes unsere Kinder gesünder und abwechslungsreicher ernähren können.“

Artenreiche Waldgärten statt Brandrodung und Monokultur – so machen wir Kleinbauernfamilien wie die von Margarita fit für die Zukunft! Im Waldgarten (Agroforstsystem) wachsen Obst, Maniok, Kaffee oder Kakao unter einheimischen Schattenbäumen. Die Ernte ist vielfältig und über Jahre reichhaltig, der Waldgarten hält auch extremen Wetterereignissen stand. Das Beste: der uralte Regenwald darf stehen bleiben und es entstehen neue Lebensräume für Pflanzen und Tiere.

Luisa - Lehrerin (Deutschland)

„Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Umwelt- und Klimaschutz im Alltag leicht sein kann. Oft ist es bloß eine Frage der Gewohnheit und kleine Veränderungen können schon viel bewirken: Bei der Produktauswahl im Supermarkt, dem bewussten Verzicht auf Fleisch, beim Thema Mobilität oder der Wahl des Stromanbieters. Für den Schutz unserer Umwelt sind wir schließlich alle verantwortlich! Dieses Bewusstsein versuche ich auch meinen Schülern zu vermitteln. Sie sollen erfahren, dass sie selbst etwas tun können und nicht machtlos sind.“

Viele Produkte, die wir täglich konsumieren, haben einen direkten Bezug zum Regenwald. Rund 75 Prozent der weltweiten Entwaldung sind auf die Umwandlung von ursprünglichen Wäldern in landwirtschaftliche Nutzflächen zurückzuführen. Grund sind oft großflächige Viehweiden oder industrielle Monokulturen z.B. für Soja, Palmöl, Kakao oder die Papierproduktion (Zellstoff). Die Produkte und Rohstoffe werden weltweit gehandelt und landen auch in unseren Einkaufswagen. OroVerde gibt Verbrauchertipps und entwickelt Bildungsmaterial für einen nachhaltigeren Alltag. 

Annelie - Projektleiterin OroVerde (Deutschland)

 „Ich freue mich über alle Gelegenheiten gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen unsere Arbeit präsentieren zu können, uns zu vernetzen und im Austausch mit anderen Initiativen neue Ideen zu entwickeln. Denn nur gemeinsam können wir die Klimakrise bekämpfen und den Regenwald schützen. Es braucht diese gemeinsame Anstrengung aller, denn im Hinblick auf den raschen globalen Wandel muss jetzt gehandelt werden!“ 

Weltweit intakte Tropenwälder sind unsere Vision. Darum entwickeln wir in Schutzprojekten vor Ort gemeinsam mit internationalen Partnerorganisationen Lösungen, zum Waldschutz und nachhaltiger Entwicklung. Die Netzwerkarbeit, der Wissensaustausch und das Teilen von Erfolgs-Konzepten auf internationalen Kongressen wie der COP 26 in Glasgow ist dabei ein wichtiger Teil unserer Arbeit. Durch Handlungsempfehlungen, Dialogprozesse und Kampagnen wirkt OroVerde auf politische Rahmensetzungen und Gesetzgebungen zum Schutz der tropischen Regenwälder ein. Wir vermitteln, was Bürger*innen, Politik und Wirtschaft zum Schutz der Regenwälder beitragen können.

WaldRetten kann wirklich jede*r – jeden Tag!

Um den Regenwald retten zu können, brauchen wir Menschen wie Sie. Leisten Sie einen ganz persönlichen Beitrag zum Schutz der Regenwälder und werden zur WaldRetter*in. Sie helfen mit Ihrer Spende, die Vielfalt des Lebens auf unserer Erde für uns und die nachfolgenden Generationen zu bewahren. Für wirkungsvollen Schutz gemeinsam mit den Menschen vor Ort.

Sie machen es möglich – mit Ihrer Spende.

Vielen Dank!

 

Fotonachweis: © iStockphoto.com/portishead1; OroVerde/A. Hömberg; OroVerde/T. Klimpel; OroVerde/K.Töpferl; Sarayaku; Centro Naturaleza; Pronatura México; K. Wothe

 

Fragen? Sprechen Sie uns an!
Melissa Brosig
Team Fundraising & 
Spender*innenbetreuung
0228 24290-64
E-Mail: mbrosig@oroverde.de