Homeschooling

Hausunterricht mit dem Lyrik-Wettbewerb

Herzlich Willkommen bei unserem Wettbewerb "Regenwald-Lyrik" und spannenden Dichtaufgaben. Die folgenden 6 Aufgaben helfen dir dabei, mit echter Dichtkunst deine Meinung zu Umwelt- und Klimathemen zu formulieren und sie als Postkarte aufzubereiten. Damit kannst du dann schließlich am Wettbewerb teilnehmen. Das heißt, du brauchst eine Menge Kreativität! 

Wer oder was sind wir?

OroVerde ist eine Stiftung, die es sich seit über 30 Jahren zur Aufgabe gemacht hat, die letzten tropischen Regenwälder der Erde zu schützen. Zu diesem Schutz gehört eine Menge: Nicht nur in Ländern wie Guatemala, Indonsien oder Mexiko kann der Wald vor Ort durch verschiedene Aktionen geschützt werden, sondern auch wir hier in Deutschland können viel beitragen und haben es in der Hand. Deshalb ist OroVerde auch viel in Schulen in Deutschland unterwegs und zeigt den Menschen, die Möglichkeiten des Regenwaldschutzes auf, z.B. durch einen nachhaltigeren Konsum. Wenn du mehr darüber wissen möchtest, schau einmal hier vorbei!

Was ist der Lyrik-Wettbewerb?

Der Wettbewerb "Regenwald-Lyrik" ist auch eine solche Aktion, mit der OroVerde versucht, mehr Menschen auf den wichtigen Regenwaldschutz aufmerksam zu machen. Mit Gedichten oder Werbeslogans kannst du deine Sicht auf aktuelle Umwelt- und Klimathemen auf den Punkt bringen und mit Pfiff und Witz damit die Öffentlichkeit motivieren. Alles was du brauchst ist Dichtkunst und eine gehörige Portion Kreativität. Bis zum 15. Oktober 2020 kannst du dein Gedicht/Werbespruch oder dein Gesamtkunstwerk (Gedicht gestaltet als Postkarte) bei uns einsenden und tolle Preise gewinnen! Alle weiteren Info findest du in den Aufgaben unten oder in unserem Schüler-Handout

Los geht´s

Mit den folgenden 6 Aufgaben machen wir dich fit fürs Dichten und du kannst deine Dichtkunst bei unserem Lyrik-Wettbewerb einsenden. Folge einfach den Aufgabenstellungen in den Arbeitsblättern 1-6! Wir wünschen dir viel Spaß und Erfolg!

  • Aufgabe 1: Reimschemata erkennen
  • Aufgabe 2: Stilmittel nutzen
  • Aufgabe 3. Limerick oder Haiku dichten
  • Aufgabe 4: Reime in der Werbung 
  • Aufgabe 5: Gestaltung von Gedichten
  • Aufgabe 6: Der kritische Blick

Tipp: Die Arbeitsblätter musst du nicht einmal ausdrucken - in die PDFs kannst du am PC direkt hineinschreiben. Wähle dazu das Arbeitsblatt mit der Option "... beschreibbar". Möchtest du die Blätter aber lieber ausdrucken, dann nutze das normale Arbeitsblatt. Vergiss nicht am Ende deiner Bearbeitung in der PDF deine Texte zu speichern! 


Aufgabe 1: Reimschemata erkennen

Reimen kann jedes Kind, z.B. "Backe, backe Kuchen, der Bäcker hat gerufen. ..."! Schauen wir also, was du kannst. Mit Aufgabe 1 startest du direkt mit dem Dichten und bekommst ein Gefühl für Worte, die sich Reimen, wie du Dinge umschreibst und wie kurz ein Gedicht sein kann. 

In der ersten Aufgabe startest du deshalb mit dem Erkennen von Reimschemata. Ein Reimschemata ist eines der Merkmale, an denen du ein Gedicht erkennen kannst. Erinnere dich mal an den Deutschunterricht... Dabei ist wichtig: Je nachdem an welcher Position ein Reim steht, kannst du seine Reimform unterscheiden. Das einfachste Beispiel ist ein Paarreim. Er hat die Buchstabenfolge aabb und ist so simpel, dass er häufig in Kinderliedern oder Zaubersprüchen auftaucht. 

Schritt 1: Auf dem Arbeitsblatt findest du verschiedene Gedichte, bei denen du dein Wissen testen kannst. 

Schritt 2: Nachdem du einige Reimschemata erkannt hast, geht es nun um´s Selberdichten. Suche dir dazu ein Reimschema aus und probiere ein kleines 5-6 zeiliges Gedicht zu dichten. 

Nutze dazu: 

Du erinnerst dich nicht mehr an alle Reimschemata? Kein Problem, dass Infoblatt Reimschemata hilft dir dich zu erinnern.

 


Aufgabe 2: Stilmittel nutzen

Nach den Reimschemata gibt es weitere Tricks, die z.B. einen Werbeslogan zu einem echten Ohrwurm werden lassen: die Stilmittel. Erinnerst du dich daran? 

Zur Erinnerung: Stilmittel, wie z.B. der Reim, reihen gleichklingende Worte aneinander, wodurch sie sich leicht einprägen. Ein Beispiel ist "Haribo macht Kinder froh und Erwachsene ebenso" (Werbung für Weingummi). Ein weiteres Stilmittel ist die Alliteration. Bei ihr werden mehrere Wörte beginnend mit dem selben Buchstaben verwendet. Ein Beispiel: "Fischers Fritz fischt frische Fische". Weitere Beispiele findest du im Infoblatt Stilmittel

Mit dieser Aufgabe lernst du einige Stilmittel kennen und textest kleine Lyrik. 

Schritt 1: Schau dir auf dem Arbeitsblatt die Stilmittel an und versuche Sie zuzuordnen. 

Schritt 2: Versuche nun die Stilmittel zum Dichten zu nutzen. Lass dich dabei von deinem Alltag inspirieren: Was kannst du im Alltag Zuhause finden, was mit dem Regenwald zu tun hat? Welche Produkte, Lebensmittel, Gegenstände, Bilder oder Eindrücke begegnen dir. Falls dir nichts dazu einfällt, kannst du dich von unseren Kurzbriefings inspirieren lassen. 

Nutze dazu:


Aufgabe 3: Limerick oder Haiku dichten

Jetzt bist du schon mitten im Dichten. So schnell geht das...Weiter geht es mit Mini-Gedichten: Indem du ein Limerick oder Haiku dichtest, bedienst du dich der einfachsten Dichtkunst und kannst von hieraus zu schwierigeren Lyrik-Stücken starten. 

Schritt 1: Limerick und Haiku? Noch nie davon gehört?! Das wird sich jetzt ändern. Finde heraus, was ein Limerick
und ein Haiku sind und schreibe dir dazu mindestens 6 Stichworte auf. Dazu kannst du natürlich das Internet
benutzen. Schau dir an wie das Reimschema funktioniert oder welche Strophenform und Länge die zwei
lyrischen Formen haben.

Schritt 2: Da wir nicht schnell in den Regenwald zappen können, schau dir eine der 3 Bildersammlungen (Regenwald, Pflanzen & Tiere, Zerstörung) oder den Videoclip zur Inspiration an. Was kannst du darauf entdecken? Welche Tiere, Pflanzen und Landschaft erkennst du? Wie würde sich Regenwald wohl anfühlen? Warst du vielleicht schon da?

Schritt 3: Schreibe dir mindestens 10 Worte, die dir durch den Kopf schießen auf ein Blatt Papier (wie eine Mindmap). Notiere z.B. Worte wie stickig, grüne Hölle, Regenwald, Schlange oder farbenfroh, Federn des Ara, laut, Lichtung, usw bis du eine Art Mindmap hast. Sie bildet das Grundgerüst für deinen Haiku oder Limerick. Versuche nun die Worte in eine sinnvolle Kurzgeschichte umzuwandeln. Denk dabei immer daran, dass du die Anzahl der Worte pro Zeile, die Gesamtlänge und das Reimschema beibehältst.

Nutze dazu:


Aufgabe 4: Reime in der Werbung

Du hast jetzt schon einige Reimformen kennengelernt. Wusstest du, dass sich beinahe alle Reimformen auch für die Werbung eignen. Dazu brauchst du nur etwas Kreativität! 

Und das trainieren wir jetzt!
Schritt 1: Versuche dazu im ersten Schritt auf dem Arbeitsblatt die Reimformen einige der bekanntesten Werbesprüche zuzuordnen.
Schritt 2: In Schritt 2 suchst du dir selber ein Produkt aus, für welches du einen solchen Werbeslogan reimen möchtest - am besten natürlich mit dem Thema Natur.

Vorschläge für dein Produkt: 

  • - Fairtrade oder Bio-Schokolade
  • - Schokocreme aus nachhaltigem Palmöl
  • - Recyclingpapier
  • - Upcycling-Produkte
  • -...

Nutze dazu:


Aufgabe 5: Gestaltung von Gedichten

Wir nähern uns dem Finale. In den Aufgaben 1 bis 4 hast du nun schon einiges über Gedichte, Reime oder Werbeslogans erfahren und sogar schon gedichtet. Nun soll es darum gehen, diese Dichtkunst auch schön in Szene zu setzen! 

Indem du mit der Schriftgröße, Schriftdicke, Schriftfarbe oder Schriftart spielst, kannst du schon tolle Effekte erzielen und das Aussehen deiner Dichtung verändern. Damit kannst du auch prima Worte, die dir besonders wichtig sind oder deine Aussage verstärken und herausheben. Zusätzlich kannst du dir Gedanken zu deiner Zielgruppe machen, für die du das Gedicht geschrieben hast. Sind es deine Mitschüler, Freunde oder gar die Politik? Wie würde deine Zielgruppe das Gedicht gestalten? Auf welche Farben besonders reagieren? Gerne darfst du malen, zeichnen oder basteln, um deinem Gedicht den letzten Schliff zu verpassen.

Unsere Wettbewerbsbeiträge der letzten Jahren können dir sicher als Inspiration bei der Gestaltung deiner Karte dienen.  


Aufgabe 6: Der kritische Blick

Zum Schluss ist deine Kreativität und dein Werbe-know-how nochmal gefragt. Hilfe gibt es natürlich trotzdem in Form eines Leitfadens. Damit du deine bisherige Arbeit kontrollieren kannst, haben wir einige Fragen vorbereitet, die dir helfen deine Dichtkunst oder deine Werbeanzeige einem letzten prüfenden Blick zu unterziehen. Beantworte dazu einfach die Fragen auf den folgenden Arbeitsblättern und nimm entsprechend nochmal Änderungen an deinem Lyrik-Stück oder deiner Werbeanzeige vor.

Nutze dazu: 

 

Fertig? Jetzt bleibt nur noch eins: Dein Gedicht beim Wettbewerb einsenden. Wir wünschen dir viel Erfolg!

Fertig, auf zum Sieg!

Wähle eines deiner Lyrik-Stücke aus und sende es beim Wettbewerb "Regenwald-Lyrik" ein.
Schick es dafür per Mail oder per Post an 

OroVerde - die Tropenwaldstiftung
Burbacher Str. 81
53129 Bonn
 

Fragen zu den Wettbewerben?
Sarah Wylegalla
Umweltbildung, BNE und globales Lernen
Telefon: 0228 24290-34
E-Mail: swylegalla@oroverde.de