Bergregenwald in Kuba

Regenwald und Klimaschutz

Wie Regenwald und Klima zusammenhängen

Tropische Wälder spielen im globalen Kohlenstoffkreislauf und damit für das weltweite Klima eine entscheidende Rolle. Sie speichern über 17 Prozent des weltweit in der Vegetation und dem Boden gebundenen Kohlenstoffes. Wird der Wald zerstört, gelangt das Kohlendioxid (CO2) in die Atmosphäre und trägt so zum Klimawandel bei. Der Schutz der Tropenwälder sichert also nicht nur die Lebensgrundlage vieler Menschen und den Lebensraum zahlreicher Pflanzen und Tiere, sondern verringert außerdem CO2-Emissionen. Regenwaldschutz ist also zugleich auch Klimaschutz!

Schon gewusst?
  • Bei einem Anstieg der globalen mittleren Temperatur um mehr als 2-3° Celsius sind schätzungsweise 20-30 Prozent der Arten von einem erhöhten Aussterberisiko bedroht! Klimawandel ist eine Gefahr für die Artenvielfalt im Regenwald! 
  • Rund 734 Tonnen Kohlendioxid sind pro Hektar tropischer Primärwald (lebende, oberirdische Biomasse) in Form von Kohlenstoff gespeichert.

Fragen und Antworten zu Regenwaldschutz ist Klimaschutz

Das sagt die Expertin

Tropische Wälder sind einer der größten Speicher von Kohlenstoff weltweit. Das weiß auch OroVerde Mitarbeiterin Linda Rohnstock: „Im Gegensatz zu den Wäldern der gemäßigten Breiten ist in den Tropen der Großteil des Kohlenstoffes meist nicht im Waldboden, sondern in der oberirdischen Vegetation gebunden und wird bei der Rodung und Verbrennung des Regenwaldes freigesetzt.“

Warum ist der Regenwaldschutz wichtig für den Klimaschutz?

In Anbetracht des globalen Klimawandels hat der Schutz der Tropenwälder in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Die Wälder besitzen nicht nur eine große Diversität an Tier- und Pflanzenarten, sie spielen auch eine Schlüsselrolle bei der Stabilisierung des Klimas. So sind bis zu 11 Prozent der globalen Kohlenstoffdioxid-Emissionen auf die Entwaldung und Zerstörung von Wäldern sowie weitere Landnutzungsänderungen zurückzuführen.
Klar ist: Ohne eine Abkehr von der Nutzung fossiler Energieträger kann der Klimawandel nicht gestoppt werden. Aber auch der Schutz der Tropenwälder spielt eine entscheidene Rolle. „Der Wald muss langfristig erhalten und degradierte Flächen müssen wieder aufgeforstet werden. Die Wälder dürfen dabei nicht nur als Kohlenstoffspeicher angesehen und als Kompensation für andere Emissionen verwendet werden. Nur so können wir den Kampf auch auf lange Sicht gewinnen. 

Jetzt spenden


Welche Folgen hat der Klimawandel für den Regenwald?

Die erhöhte Nutzung des Regenwaldes durch den Menschen stellt eine starke Bedrohung für die verbliebenen Tropenwälder und die in ihn lebenden Pflanzen und Tieren dar. Die sich auf Grund der globalen Erwärmung verändernden klimatischen Bedingungen verschärfen diese Situation noch zusätzlich. Mit einer Änderung der Temperatur und des Niederschlags hat der Klimawandel auch starke Auswirkungen auf den Regenwald selbst. Bei einem Anstieg der globalen mittleren Temperatur um mehr als 2-3° Celsius schätzen Wissenschaftler, dass etwa 20-30 Prozent der Arten von einem erhöhten Aussterberisiko bedroht sind. Besonders Tier- und Pflanzenarten, die als Spezialisten stark an ihr Habitat angepasst sind, sind gefährdet.
Durch den Klimawandel kann es auch dazu kommen, dass der Regenwald als Ökosystem einige seiner wichtigen Funktionen wie die Wasserspeicherung für den lokalen Kreislauf oder der Schutz vor Erdrutschen und Erosion nicht mehr vollständig erfüllen kann
Aber auch das Risiko, dass sich tropische Wälder – und damit z.B. der faszinierende Amazonas-Regenwald – in biomassen-ärmere Ökosysteme wie Jahreszeitenwälder oder sogar Savannen umwandeln könnten, wird durch den Temperaturanstieg immer größer. So zeigen Computersimulationen, dass es bis Ende des 21. Jahrhunderts aufgrund einer Verlängerung der im Regenwald vorkommenden Trockenperiode zu einem Rückgang der Regenwald-Fläche um bis zu 70 Prozent kommen könnte, wenn die Treibhausgas-Emissionen weiterhin so stark ansteigen. Durch den Waldverlust würden große Mengen an CO2 freigesetzt, die den Klimawandel weiter beschleunigen. Deshalb ist es heutzutage dringender als je zuvor, die Tropenwälder vor der Abholzung und Schädigung zu schützen.

Spannendes Material zu Regenwald und Klimaschutz

Das könnte Sie auch interessieren:
  • Informieren Sie sich in den Verbraucher-Tipps, wie Sie selbst ganz einfach Regenwald- und Klimaschutz betreiben können.
  • Suchen Sie sich Ihr passendes Spenden-Thema nach Arbeitsschwerpunkt oder besonders spannenden Arten aus und spenden Sie für den Regenwaldschutz.
  • Informieren Sie sich über die internationalen Schutzprojekte von OroVerde, die auch zum Klimaschutz beitragen und den Menschen vor Ort helfen, sich an die Folgen des Klimawandels anzupassen.
  • Sie interessieren sich für die Quellen, auf denen die Aussagen dieser Seite beruhen? Hier geht´s zum Quellennachweis.

Fotonachweis: K. Wothe (Chameleon, Folgen Regenwald)

Noch Fragen zum Projekt?

Linda Rohnstock
Team Internationale Projekte
Tel.: 0228 24290-26
E-Mail: lrohnstock@oroverde.de