News und Erfolge von OroVerde © OroVerde/Collage: SL

Die Sieger des Wettbewerbs „Schüler schützen Regenwälder“ 2008/2009 stehen fest!

Die besten fünf Wettbewerbsbeiträge kommen von der Melanchthon-Schule-Steinatal in Willingshausen, der Elisabeth-von-Thüringen-Realschule in Reken, der Gesamtschule Horst in Gelsenkirchen, der Homer Grundschule in Berlin und dem Städtischen Gymnasium Mittweida.

Hingerissen von dem Engagement, das viele Teilnehmende an den Tag gelegt haben, fiel der Jury die Entscheidung in diesem Jahr besonders schwer. Mit ihren Projekten konnten sich die fünf Schulen jedoch gegen die starke Konkurrenz behaupten und wurden zu den Gewinnern gekürt.

Die Schülerinnen und Schüler der Melanchthon-Schule-Steinatal starteten einen Aktionstag im Botanischen Garten und erreichten mit ihrer Botschaft fast 500 Besucher. Im Mittelpunkt stand zunächst, sich selbst zum Thema zu informieren, um das Wissen dann an andere weiterzugeben. Und das ist ihnen prima gelungen. Ihre Aktion schaffte es sogar in die Presse und ins Internet.

 

 

Bei der Elisabeth-von-Thüringen- Realschule drehten engagierte Schülerinnen und Schüler den Spieß kurzer Hand um. In einem Sketch stellen die Tiere des Regenwaldes den Menschen für seine Verbrechen an der Umwelt vor ein Gericht. „Schuldig“, lautet das Urteil am Ende. Zur Strafe muss der Mensch helfen, den Regenwald vor weiterer Zerstörung zu schützen. Mit diesem und weiteren Sketchen machten die Wettbewerbsteilnehmer nicht nur auf das Problem aufmerksam, sondern gaben auch noch Wissenswertes zum Thema Regenwald weiter.

 

 

Kunterbunt und kreativ ist der Beitrag der Gesamtschule Horst. Gemeinsam mit ihrer Kunstlehrerin entwickelten zwei siebte Klassen eine Wandgestaltung nach Künstlervorbild. Was das mit dem Schutz des Regenwaldes zu tun hat? Ganz einfach: In der Regel interessieren sich Menschen mehr für das, was sie aus eigener Erfahrung kennen oder was ihnen nahe steht. Da nur wenige Menschen es schaffen, in Regenwald-Gebiete zu fahren, holte man an der Gesamtschule den Regenwald nach Gelsenkirchen. Mit der „Oase des Lebens“ bildeten die Schülerinnen und Schüler den Regenwald nach und stellten sie in der Stadtbücherei aus. Bücher zum Thema lieferten das entsprechende Hintergrundwissen.

 

 

Wie ein jeder von dem anderen etwas lernen kann, sieht man am Beispiel der Homer Grundschule. Junge wie ältere Schülerinnen und Schüler bildeten unterschiedliche Gruppen und informierten ihre Mitschüler zu den unterschiedlichen Regenwaldthemen. Während die „Kleinen“ mit Plakaten und Regenwaldmodellen ihr Wissen an die „Großen“ weitergaben, bedienten diese sich moderner Technik und bereiteten eine riesige Powerpoint-Präsentation am Computer vor, bei der keine Fragen offen blieben.

 

 

Auch der Spendenlauf des Gymnasiums Mittweida war ein Erfolg auf der ganzen Linie. Mit Slogans, wie „Bring deinen Lehrer zum Laufen“ spornten sie die Läufer und Spender an. Auch außerhalb des Aktionstages sind die Mittweidaer fleißige Umweltschützer. Papiersammlungen, Mülltrennung und der Gebrauch von Recycling-Papier gehören Dank der Arbeit der Bio AG längst zum normalen Schulalltag.

 

 

Und auch sonst gab es im letzten Jahr viele tolle Aktionen von Schulen im ganzen Bundesgebiet, die in jedem Fall etwas bewegt haben. Das OroVerde-Team bedankt sich und freut sich schon auf den Wettbewerb „Schüler schützen Regenwälder“ 2009/2010!