Wanderausstellung informiert über die Thematik: Wie hängen Konsum und Regenwald zusammen © OroVerde

Konsum und Regenwald

Regenwald im Einkaufswagen

Der tropische Regenwald ist nicht so weit von uns entfernt wie man denkt! Wir finden ihn an vielen Stellen in unserem Alltag, denn Regenwald verbirgt sich in etlichen Lebensmitteln und Konsumgütern unseres täglichen Lebens. Die neue Wanderausstellung "Konsum & Regenwald" gibt dem Betrachter auf neun bis elf Bannern Einblicke in die globalen Folgen des heutigen Konsums und geht dabei auf die größten Treiber der Entwaldung ein (Themenschwerpunkte sind Papier, PalmölSoja und Fleisch, Bodenschätze und Kakao). Die Ausstellung lädt mit einfachen, praktischen Tipps dazu ein, das eigene Einkaufsverhalten nachhaltiger auszurichten und schlägt so einen Bogen vom Einkaufswagen bis in die tropischen Regenwälder.


In English please: Diese Ausstellung gibt es auch auf Englisch! Fragen Sie bei Ihrer Leihanfrage einfach nach der englischen Fassung.

Alle Infos auf einen Blick

Laden Sie sich hier kostenlos das Handout zur Wanderausstellung "Konsum & Regenwald" herunter und ver­scha­ffen Sie sich einen Überblick.

Jedes Thema wird auf zwei Bannern aufbereitet, wobei jeweils das erste Banner mittels kurzer Sätze und prägnanter Bilder die Problematiken und Bedrohungen für tropische Regenwälder durch Konsum beschreibt. Auf jedem zweiten Banner werden Lösungsansätze und kleine Alltagstipps aufgezeigt:

  • Das Banner "Houston, wir haben ein Problem" behandelt die Folgen unseres Papierverbrauchs - denn mit umgerechnet 251 kg pro Person stehen die Deutschen auf Platz vier der Weltrangliste im Papierverbrauch.
  • "Die unsichtbare Bedrohung" beschäftigt sich mit dem Thema Palmöl. Denn Palmöl steckt in nahezu jedem zweiten Produkt aus dem Supermarkt und wird in den Tropen in Monokulturplantagen angebaut.
  • "Ach, du dickes Ei" zeigt, welche Auswirkungen der Anbau von Soja als Futtermittel für die Massentierhaltung in den Tropen auf den Regenwald hat.
  • "Nach uns die Sintflut" thematisiert den Verbrauch von natürlichen Ressourcen (Bodenschätze wie Kupfer, Aluminium und Coltan) z.B. in Form von elektronischen Geräten.
  • "Nicht alles, was gold ist, glänzt" betrachtet Kakao als etwas wertvolles, zeigt aber auch welche Folgen der Anbau von Kakao in Monokulturen auf soziale Strukturen und die Natur in den Tropen hat.
Die Ausstellungstafeln im Einzelnen

Mit einem Klick können Sie die Ausstellungsbanner vergrößert ansehen.

Ausstellungsübersicht

Lesen Sie die Texte auf den Bannern in der downloadbaren Übersicht der Wanderausstellung "Konsum & Regenwald".

Diese Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit:

Layout & Gestaltung: Fabienne Schovenberg, Stefanie Nagel, Jan Herold & Elisa Schiffgen

Gefördert durch:

Layout & Druck: Europäische Kommission im Rahmen des EYD15: The future we want - Local Authorities for sustainable Development.

Touring & Vertrieb: Deutsche Postcode Lotterie im Rahmen des Projektes "Regenwald im Einkausfwagen".

Drei Ausstellungsvarianten

Die Ausstellung ist in drei Varianten erhältlich:

  • Variante 1: besteht aus neun leichten und flexibel stellbaren Messebannern. Das Bannertuch wird dabei auf ein Gestänge gehangen (umfasst 9 Banner).
  • Variante 2: umfasst elf Banner, welche mit einem Hängesystem (Stangen und Nylonfaden) an der Decke oder den Wänden angebracht werden kann (umfasst 11 Banner).
  • Variante 3: ist auf Roll-Ups gedruckt in englischer Sprache erhältlich (umfasst 11 Banner).
Das könnte Sie auch noch interessieren:
  • Wir haben es in der Hand! Unser Alltag beeinflusst den Lebensraum Regenwald, der tausende Kilometer weit weg ist und jeder von uns kann durch kleine Veränderungen und Alternativen etwas zum Regenwaldschutz beitragen. Informieren Sie sich in den OroVerde-Verbrauchertipps, was wirklich wirkt!
  • "Houston, wir haben ein Problem" - Unser Papierverbrauch ist immens gestiegen, aber jeder hat die Wahl! Wie viel Papier hatten Sie heute schon in der Hand? Machen Sie sich auf unseren Themenseiten zu Papier schlau, was alles hinter diesem Produkt steckt.
  • Passend zur Wanderausstellung bietet sich auch die Durchführung eines Sponosrenlaufs für den Regenwald an! Egal ob Schule, Firma oder privater Verein: mit mobilisierten Kräften mehr erreichen. 
  • Wenn Sie als Lehrer noch auf der Suche nach passenden Arbeitsblätter zum Thema sind, dann werden Sie auf unserer Zusammenstellung der Regenwald-Arbeitsblätter sicher fündig,

Ihre Ansprechpartnerin für Fragen und Ausleihe

Sarah Wylegalla
Umweltbildung, BNE und globales Lernen
Telefon: 0228 24290-34
E-Mail: swylegalla@oroverde.de