Regenwald-Imkerei ©Heifer Int.

Neue Wege gehen

Mit Honig, Kakao und Co. den Regenwald retten

Kakao und Kaffee sind wohl die bekanntesten Regenwaldprodukte. Aber wussten Sie, dass auch Bienen Verbündete im Tropenwaldschutz sind? Die Regenwald-Imkerei ist eine handfeste Motivation, den Regenwald als Bienenweide stehen zu lassen und eine gewinnbringende Ergänzung zu den artenreichen Waldgärten. Der Honig kann - nachhaltig angebaut und richtig vermarktet - dazu beitragen, den Regenwald zu schützen und den Menschen vor Ort eine wirtschaftliche Perspektive zu eröffnen. 

Spenden Sie

für den Regenwald-Schutz

EUR
Fakten zur Spende

Doña Albina ist eine echte Powerfrau im Honiggeschäft

Mit zwei Bienenvölkern habe ich angefangen. Heute sind es mehr als zwanzig. Meinen Honig verkaufe ich auf den Märkten hier. Das zusätzliche Geld hilft meiner Familie sehr. Die Arbeit mit den Bienen macht mir viel Spaß. Als nächstes möchte ich versuchen, meinen Honig mit der Hilfe von OroVerde auch in der Hauptstadt Guatemela-Stadt zu verkaufen. 

Mit ruhigen Händen und viel unternehmerischem Können hat sich die geschäftstüchtige Bäuerin ein kleines Imkerei-Unternehmen aufgebaut. Neben Honig verkauft sie auch Pollen und Bienenwachskerzen. Sogar zwei Nachbarn kann sie immer häufiger als "Bienenhelfer" bezahlen. Genau darum geht es in den OroVerde-Projekten: um den Aufbau von nachhaltigen Einkommensquellen, die den Regenwald erhalten. Es ist eine spannende Herausforderung, Wertschöpfungsketten z.B. für Kakao, Honig oder Brotnuss aufzubauen. Denn die Produkte müssen nicht nur in sehr guter Qualität produziert werden. Sie müssen auch den Weg zum Käufer finden und einen angemessenen Preis erzielen. Sie helfen, Wissen zu Anbau und Qualität zu vermitteln, Strukturen für Verkauf und Export aufzubauen und Maßnahmen zum Regenwaldschutz zu etablieren. 

Neue Wege konkret - so wirkt Ihre Spende

Artenreiche Waldgärten

819 € braucht es, um 1 ha eines diversen Agroforstsystems anzulegen. Ihre Spende finanziert die Werkzeuge, das Baumaterial, die Baumsetzlinge und eine umfassende Schulung der Bauern, damit sie ihre neuen Waldgärten gewinnbringend bewirtschaften können.

Hier wachsen zwischen einheimischen Schattenbäumen verschiedenen Obst- und Nutzpflanzen, z.B. Mango, Kaffee, Bananen oder Kakao.  Zwischen den Bäumen ist ausreichend Platz für Gemüsebeete und Bienenstöcke. Dieser artenreiche "Waldgarten" sichert den Lebensunterhalt der Familie und ist neuer Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten. 

Traumjob: Imker

160 € reichen, um einen neu angehenden Imker mit einem Imker-Starterset auszustatten. Das Herzstück der neuen Imkerei ist der Bienenstock mit dem Bienenvolk (80 €). Damit der Imker seine Arbeit aufnehmen kann, bekommt er zudem Schutzkleidung, Handschuhe und Werkzeug (80 €).  

Durch die Imkerei können sich die Bauern ein zweites, berufliches Standbein aufbauen und ein zusätzliches Einkommen erzielen. Doch auch die Waldgärten profitieren von den Bienen: Auf der Suche nach Honig bestäuben sie die Blüten der Pflanzen und sorgen so für mehr Vielfalt im Waldgarten. Und auch die Ernteerträge der Bauern steigen.  

Gute Technik

3.500 € kostet eine Trocknungsanlage für Kaffee oder Kakao, 1.400 €  kostet eine mechanische Honigschleuder. 

Gute Technik steigert Effizienz. Die Weiterverarbeitung nach der Ernte entscheidet über die Qualität von Kaffee und Kakao - und damit über den Preis.In unseren Projekten werden technische Hilfsmittel wie Honigschleudern, Fermentierungs- oder Trocknungs-anlagen gemeinschaftlich genutzt, gewartet und verwaltet. Auf diese Weise profitieren alle von der Anschaffung einer Anlage, die sich ansonsten keiner alleine leisten könnte. Das ist wahre Kooperation – wie bei den Bienen im Bienenstock. 

Schon mein Vater hat vom Regenwald gelebt, da er Holzstämme verkauft hat. Der nachhaltige Holzverkauf stellt für uns eine Basis zum Leben dar. In der Zukunft wird das sicher auch für meine Enkel so sein. Darum sind wir auch bei der Wiederaufforstung des Regenwaldes dabei.

David Xol Cac, Bauer

Landwirtschaft fördern im großen Stil

Sprechen Sie uns an!

Sie haben eine größere Summe zur Verfügung und möchten sich in größerem Umfang für waldschonende Landwirtschaft in den Tropen und nachhaltige Einkommensquellen engagieren? Sprechen Sie uns an! 
Wir finden und entwickeln mit Ihnen gemeinsam das passende Projekt. 

Sie möchten am liebsten ein Stück Regenwald kaufen und so für die Zukunft erhalten? Regenwald-Kauf ist nur unter ganz bestimmten Bedingungen sinnvoll. Mehr Informationen zu Regenwald-Kauf finden Sie hier.

So wirkt Ihre Spende!

Von jedem Euro, der gespendet wird:

… gehen 82 Cent in unsere Projekte zum Regenwaldschutz …

… benötigen wir 14 Cent für die notwendige Verwaltung …

… und 4 Cent um weitere Menschen für den Regenwaldschutz zu gewinnen.

Fotonachweis: K. Wothe (Chameleon); FDN (Comic, Tukan)

Fragen? Sprechen Sie uns an!

Andrea Steingrebe & Nina Burkhardt
Fundraising
0228-24 290 -24 / -36
E-Mail: asteingrebe@oroverde.de
E-Mail: nburkhardt@oroverde.de