Regenwaldkauf in Guatemala - ©Konrad Wothe, Volkard Wille, OroVerde-Elke Mannigel

Was bedeutet Vielfalt?

Die Vielfalt der Arten ist definiert als die Anzahl der unterschiedlichen Tier- Pflanzen- und Pilzarten, sowie Mikroorganism, die innerhalb eines Lebensraumes oder geographischen Gebietes vorkommen. Die Artenvielfalt ist ein Teil der Biodiversität.

Die Artenvielfalt hat sich im Laufe der Erdgeschichte entwickelt. Durch immer weitere Anpassung der einzelnen Lebewesen und durch evolutionäre Prozesse entstand ein immer komplexer werdendes Geflecht. Dieses hat letztendlich zu artenreichen und hochkomplexen Ökosystemen geführt , die eine Vielzahl an Arten beherbergen. Der Begriff Artenvielfalt wird fälschlicherweise oft gleichbedeutend zu Biodiversität verwendet. Die Artenvielfalt ist jedoch zusammen mit der genetischen Vielfalt und der Vielfalt der Ökosysteme nur ein Teil der Biodiversität.

Artenvielfalt im Regenwald

Die Arten sind nicht gleichmäßig über die Weltkugel verteilt. Die Ökosysteme entlang des Äquators sind, wie zum Beispiel die tropischen Regenwälder, besonders artenreich. Ursache dafür ist zum einen die die hohe Sonneneinstrahlung, die viel Energie für die Produktion von Biomasse liefert und zum anderen die klimatische Stabilität dieser Region. Hinzu kommt die strukturelle Vielfalt der tropischen Ökosysteme, die viele unterschiedliche ökologische Nischen ermöglicht. Nach Schätzungen kommen in den tropischen Regenwäldern 80 Prozent aller Tier- und Pflanzenarten vor, obwohl diese Wälder nur etwa sieben Prozent der Landfläche einnehmen. Von den marinen Lebensräumen beherbergen ebenfalls die tropischen Korallenriffe die größte Artenvielfalt.

Viele Arten sind noch nicht entdeckt

Es ist kaum zu glauben, aber die genaue Anzahl der Arten auf unserer Erde ist noch völlig unbekannt. Die meisten Schätzungen von Wissenschaftlern bewegen sich zwischen 5 und 10 Millionen Arten weltweit, teilweise auch deutlich darüber. Diese Ungenauigkeit erklärt sich dadurch, dass bislang nur ein Bruchteil von ca. 2 Millionen Arten wissenschaftlich beschrieben worden ist und jedes Jahr kommen zigtausende neue Arten dazu. Auf diesem Gebiet gibt es also noch viel zu entdecken! Dementsprechend gibt es auch nur Schätzungen zur Anzahl der Arten, die pro Jahr aussterben. Derzeit geht man von mehreren Tausend pro Jahr aus. Da die Erforschung neuer Arten außerdem nur langsam vorangeht, sind manche bereits bedroht oder sogar ausgestorben, bevor sie überhaupt beschrieben werden.

Das könnte Sie auch interessieren:
  • Warum ist Biodiversität so wichtig? Diese Frage und weitere Informationen werden auf der folgenden Seite beantwortet.
  • Spannende Zahlen, Antworten und Informationen über Biodiversität können hier gefunden werden.
  • Ihnen gefallen unsere Seiten? Einmal Jährlich senden wir Ihnen das "OroVerde"-Magazin zu, mit ausführlichen Berichten aus den Projekten, wenn Sie als Förderer unsere Projekte unterstützen
  • Sie möchten helfen, sind aber unsicher, wie ihr Geld am Ende des Tages verwendet wird? Wir lassen uns jährlich zertifizieren und tragen das DZI-Spendensiegel

Fotonachweis: K. Wothe, V.Wille, OroVerde/ E. Mannigel (Titelbild), www.biodiversityMapping.org

Datenquelle: BirdLife International and Handbook of the Birds of the World (2018) Bird species distribution maps of the world. Version 7.0. Available at http://datazone.birdlife.org/species/requestdis.